+49(0)571 882 86     info@mr-biketours.de

Motorradreise USA – Rocky Mountains und Wilder Westen

15 Tage ab 4799€

Termin:
26.06.2022 - 10.07.2022

NEU! Jetzt 1 Tag länger!

 

„Erfahren” Sie ab Denver mit Ihren Motorrädern die schönste Bergregion Amerikas, den Rocky Mountain Nationalpark, sowie die weltbekannte Region um Aspen. Sehen Sie u.a. den unvergleichlichen Yellowstone Nationalpark mit seiner vielfältigen Natur und Tierwelt und das Mount Rushmore Nationaldenkmal. Nirgendwo in Amerika ist die Welt des Wilden Westens noch so authentisch wie in der Heimat von Buffalo Bill.

Voraussichtlicher Reiseverlauf:
1. Tag: Anreise nach Denver
Flug nach Denver, der „Mile High City“. Nach Erledigung der Zoll- und Einreiseformalitäten werden Sie von Ihrer Reisebegleitung erwartet. Anschließend Transfer zum Hotel und Bezug der Hotelzimmer.

2. Tag: Denver
Nutzen Sie den heutigen Vormittag um die Stadt kennenzulernen. Lebhaft, städtisch und selbstbewusst: Denver ist die kosmopolitische Hauptstadt der Region. Die glitzernden Wolkenkratzer von Denvers Downtown und die historischen LoDo-Stadtviertel sind vollgepackt mit Brauereien und dem besten, was zwischen Chicago und Kalifornien an Kulinarischem zu haben ist. Am Nachmittag erfolgt der Transfer zum Motorradvermieter. Sie bekommen eine Einweisung an dem jeweiligen Motorrad Modell. Während der Rückfahrt zum Hotel können Sie sich schon ein wenig an Ihr Motorrad gewöhnen.

3. Tag: Denver – Rocky Mountain N.P. – Kremmling | ca. 250 km
Sie verlassen Denver und fahren über Estes Park in den Rocky Mountain Nationalpark. Durch unberührte Natur auf kurvigen, bewaldeten Bergstraßen geht es in die wunderschöne Bergwelt der Rockies. Durch die Kulisse dieser grandiosen Natur fahren Sie entlang des Lake Granby und erreichen dabei Passhöhen von ca. 3.700 m. Übernachtung in Kremmling.

4. Tag: Kremmling – Grand Junction | ca. 410 km
Nach dem Frühstück fahren Sie über die Copper Mountains in Richtung Leadville. Über kurvige Serpentinen und entlang bewaldeter Berghänge, die an den Südschwarzwald erinnern, geht es vorbei an Twin Lakes und auf einer von Birkenwäldern gesäumten Straße zum Independence Pass, weiter in den Wintersportort Aspen. Auf dem Highway 82, entlang des wunderschönen Naturpanoramas des White River National Forest, fahren Sie weiter nach Glenwood Springs und erreichen auf der landschaftlich schönen Interstate 70 Grand Junction.

5. Tag: Grand Junction – Rock Springs | ca. 420 km
Am Morgen fahren Sie durch die einzigartige Landschaft des Colorado National Monuments. Der Tag führt Sie durch bewirtschaftetes Farmland nach Dinosaur und nach Vernal. Auf dem Highway 191 überqueren Sie den Flaming-Gorge-Damm, um anschließend wieder am Green Lake auf dem Highway 44 nach Green River zu fahren. Das Cruisen auf diesen traumhaften, gut ausgebauten Straßen durch die Prärie Wyomings ist ein Traum für jeden Motorradfahrer. Übernachtung in Rock Springs.

6. Tag: Rock Springs – Jackson | ca. 310 km
Folgen Sie dem Highway 191 bis nach Jackson. Die Fahrt durch das landschaftlich schöne Gebiet wird Sie begeistern! Verbringen Sie den Abend zum Beispiel in der Million Dollar Cowboy Bar bei gutem Essen und einem Glas Wein oder Bier.

7. Tag: Jackson – Grand Teton N.P. – Yellowstone N.P. – Cody | ca. 300 km
Morgens starten Sie von Jackson und cruisen mit den Motorrädern durch den landschaftlich sehr schönen Grand Teton Nationalpark. Auf dem alten Highway 89 gelangen Sie von Süden in den Yellowstone Nationalpark. Es besteht durchaus die Möglichkeit, die hier wild lebenden Tiere, wie Bären, Wölfe oder Büffel, zu sehen. Erste Attraktion für heute ist aber der berühmte Geysir „Old Faithful“. Der Park ist berühmt für seine vulkanogene Landschaft mit Geysiren, Schlammtöpfen und heißen Quellen. Aber auch die Flora an den kurvenreichen Bergstrecken bietet ein Paradies für Motorradfahrer. Das sich ständig verändernde Panorama führt Sie über Fishing Bridge an den Ostausgang des Parks. Ihr Tagesziel ist Cody in Wyoming.

8. Tag: Cody
Die Stadt bezeichnet sich selbst als Rodeo-Hauptstadt der Welt und ist der Geburtsort des berühmten „Buffalo Bill“. Ein Besuch des beliebten Buffalo Bill Center of the West ist für jeden Geschichtsinteressierten eine großartige Möglichkeit, sich über das Leben im Wilden Westen zu informieren. Alternativ können Sie die ursprüngliche Stadt Cody, Old Trail Town, oder die zahlreichen Saloons und Geschäfte in Cody besuchen. Am Abend besteht die Möglichkeit, ein waschechtes Rodeo zu erleben.

9. Tag: Cody – Sheridan | ca. 240 km
Sie setzten Ihre Fahrt auf dem alten historischen Highway 14 fort. Über eine imposante Bergstrecke durch den Bighorn National Forest erreichen Sie den Austragungsort der legendären und geschichtsträchtigen „Schlacht am Little Bighorn“, bevor Sie zu Ihrem Tagesziel Sheridan weiter fahren.

10. Tag: Sheridan – Deadwood | ca. 390 km
Sie passieren Buffalo und Gillette und fahren weiter zum „Devil‘s Tower“. Der ca. 260 m hohe, unter Naturschutz stehende Teufelsturm entstand aus vor 50 Millionen Jahren erkaltetem Magma. Er diente Steven Spielberg als Drehort für seine „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ und ist zudem Mittelpunkt vieler Mythen indianischer Völker. Sie fahren weiter nach Deadwood.

11. Tag: Deadwood – Black Hills – Custer State Park – Mt. Rushmore – Deadwood | ca. 260 km
Am heutigen Vormittag fahren Sie mit Ihren Bikes in die Black Hills. Dort besuchen Sie den Custer State Park mit den größten Bisonherden der USA. Außerdem besuchen Sie das Mount-Rushmore-Nationaldenkmal. Hier sind die jeweils ca. 20 m großen Köpfe der vier amerikanischen Präsidenten Washington, Jefferson, Roosevelt und Lincoln in die Felswände geschlagen. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zum Nationalmonument des Indianderhäuptlings „Crazy Horse“.

12. Tag: Deadwood – Cheyenne | ca. 510 km
Morgens starten Sie früh durch die bewaldete Hügellandschaft der Black Hills. Der kurvenreiche Highway 385 führt uns am Pactola Lake vorbei, in das historische Westernstädtchen Hill City. Weiter geht es über Edgemont und die Staatsgrenze nach Wyoming. Legen Sie unbedingt einen Stopp in Fort Laramie ein, einem historisch sehr bedeutendem Ort, an dem mehrere Friedensverträge zwischen Indianern und Siedlern geschlossen wurden. Übernachtung in Cheyenne.

13. Tag: Cheyenne – Denver | ca. 230 km
Auf der Interstate 85 geht es in südlicher Richtung bis Loveland. Entlang des Big Thompson River führt Sie der Highway 34 an den Ostrand des Rocky Mountains Nationalpark. Auf einer landschaftlich schönen und kurvenreichen Strecke geht es zurück in die „Mile High City“ Denver. Am Nachmittag erfolgt die Rückgabe der Bikes beim Vermieter. Gestalten Sie den restlichen Tag nach Ihren Vorstellungen.

14. Tag: Denver – Rückflug
Heute endet Ihre Reise durch sechs der interessantesten Bundesstaaten Amerikas. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

15. Tag: Ankunft in Deutschland

Leistungen

• Gruppenflug ab/bis Frankfurt (Economy Class, evtl. Umsteigeverbindung) nach Denver
• Professioneller, deutschsprachiger Tourguide während der Rundreise
• Gruppentransfers vor Ort (Flughafen – Hotel – Flughafen)
• Übernachtung in Hotels/Motels der guten Mittelklasse (Landeskategorie)
• Parkplatzgebühren der Hotels
• Transfers Hotel – Vermieter – Hotel
• Harley-Davidson® Mietmotorrad* (Kategorie A)
• unbegrenzte Freimeilen
• Helme für Fahrer und Beifahrer, Satteltaschen und Sicherheitsschlösser
• VIP Check-In bei EagleRider
• Gepäcktransport im Begleitfahrzeug (1 Gepäckstück max. 23 kg pro Person)
• Getränkeservice an den Fahrtagen (gekühlte Getränke zum Selbstkostenpreis)
• Ausführliche Reiseunterlagen und Kartenmaterial
• Zusatz-Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von 1 Million Euro
• Flugsicherheitskosten und Steuern

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Für detailliertere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

Preise

Unterkunft: Gute Mittelklasse Hotels

2 Personen | DZ | 1 Motorrad

4799 Euro p. P.

2 Personen | DZ | 2 Motorräder

5548 Euro p. P.

1 Person | EZ | 1 Motorrad

6747 Euro p. P.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Reiseveranstalter: Media-Reisen GmbH & Co. KG

Wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl kann diese Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden. Programmänderungen vorbehalten.